Manuelle Lymphdrainage |Kassenleistung|

Unter manueller Lymphdrainage verstehen wir manuelles abdrainieren (ab- und weiterführen) der Gewebsflüssigkeit über Gewebsspalten bzw. Lymphgefäße. Das Prinzip beruht im Gegensatz zur herkömmlichen Massage auf einer bestimmten Grifftechnik, rhythmisch- kreisende- pumpende Griffe durch flaches Auflegen der Finger bzw. Hände bei fein dosiertem Druck nach einer dem Krankheitsbild entsprechend festgelegten Reihenfolge.

Zur Ausübung und Abrechnung der Manuellen Lymphdrainage gegenüber Kostenträgern (Krankenkassen) ist eine spezielle Ausbildung mit abschließender Prüfung (Zertifikat) erforderlich. 

Link: 

https://www.physio-deutschland.de/patienten-interessierte/wichtige-therapien-auf-einen-blick/manuelle-lymphdrainage.html